"Über uns" > "Verein" > Vorstandsmitglieder

Vorstand

Foto: Konstanze Thümmel
Foto: Konstanze Thümmel

Thomas Gerwin, Vorsitzender

Komponist und Klangkünstler, begann sehr früh zu im-provisieren, später klassische Ausbildung (Gitarre bei Cosi Alberta, Kassel; Magister artium in Musikwissenschaft bei Georg von Dadelsen sowie Germanistik/Linguistik, Universität Tübingen; Aufbaustudium Komposition bei Erhard Karkoschka und Ulrich Süße; Elektronik bei David Mason, Musikhochschule Stuttgart). Er kam früh zur Mu-sique concrète und zur Neuen Musik; seit 1990 arbeitet er außerdem intensiv im Bereich Soundscape Composi-tion und Radiokunst. Wichtige Einflüsse durch John Cage, Karlheinz Stockhausen sowie R. Murray Schafer. 

www.thomasgerwin.de

Foto:Katharina Jahn

Thomas Gerwin, Vorsitzender

wurde 1960 in Berlin geboren. Er studierte in Berlin, Düsseldorf und Leipzig an den dortigen Musik-hochschulen Komposition. Seine Arbeit umfasst die ver-schiedensten Besetzungen in Solo-, Kammer- und Or-chestermusik. Kompositionsaufträge erhielt er aus dem In- und Ausland. Seit 2000 lebt er als freischaffender Komponist und Klavierlehrer in Potsdam.
www.volkerfreidel.de
Komponieren ist das Bedenken und Erfahren von Konse-quenzen. Dabei kann Musik genauso komplex sein, wie die Gesellschaft, die sie hervorbringt. Einerseits bedeutet das Grundlagen-forschung deren Ergebnis und  auch deren Rezipierbarkeit nicht von vorneherein feststeht, und die  somit nicht ohne Hilfe von außen
(Subvention) auskommen kann. Da-bei können die neuen Entwicklungen auch in eine Sackgasse führen, so wie es in Wissenschaft und Technik auch passieren kann.

Gabriel Iranyin, Stellvertredender Vorsitzender

wurde in Klausenburg (Siebenbürgen, Ru-mänien) geboren. Nach Kompositionsstudium an der George-Dima-Musikakademie der dortigen Universität  erhält er 1971 eine Professur für Kontrapunkt an der George-Enesco-Musikhochschule in Jassy. 1977 – 1981 ist er Dozent für Formenlehre und Kontrapunkt an der Rubin Academy of Music, Tel-Aviv University. 1978 und 1984 nahm er als DAAD-Stipendiat an den Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik, in der Kompositionsklassen von Lachen-mann, Ferneyhough und Halffter teil. Besonders prägend  waren für ihn die Begegnungen mit György Ligeti, György Kurtág, Morton Feldman und Günther Becker. 2000 Promotion im Fach Musikwissenschaften und zahlreiche Vorträge über Neue Musik und eigene Werke an Universitäten in Berlin, New York, Milwaukee, Bukarest, Klausenburg, Rostock, Oldenburg, und EPTA-Bonn. Von 1997– 1999 ist Iranyi Vorstandsmitglied der Initiative Neue Musik Ber-lin, zwischen 2010 – 2016 stellvertretender Vorsitzender des Komponistenverbandes Berlin und seit 2011 Dozent bei »Jugend komponiert« (Workshops / Landesmusikrat  Berlin).

Benjamin Lang, Schatzmeister

Benjamin Lang studierte Komposition (bei Adriana Höl-szky, Johannes Schöllhorn und Michael Edwards), Mu-siktheorie (u.a. bei Peter M. Wolf, Hubert Moßburger,  Andreas Gürsching und Florian Edler) sowie Dirigieren (u.a. bei Giorgio Bernasconi) in Rostock, Salzburg, Hanno-ver, Lugano, Bremen und Edinburgh.
Nach Lehraufträgen an mehreren Musikhochschulen wurde er 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Komposition, Kompositionspädago-gik und Musiktheorie am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Später lehrte er Musiktheorie/Kom-position an der Zürcher Hochschule der Künste und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Seit 2018 ist er Professor an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Foto: Alex Nowitz

Sabine Vogel, Stellvertredende Vorsitzender

Flötistin, Performer-Composer, environmental sound art Sabine Vogel studierte Jazz Flöte an der Bruckner Universität in Linz (A) und schloss dort mit Auszeichnung ab.
Seitdem bewegt sie sich im Feld der Improvisation und zeitgenössischen Musik, ist eine wichtige Figur in der Echtzeitmusikszene in Berlin und arbeitet häufig auch mit Field Recordings und Aufnahmen, die sie in der Natur macht. Dabei bewegt sie sich an einer Schnittstelle von audiovisuellen Installations- und Konzertformaten und
kreiert häufig auch ortsbezogene Arbeiten.
Sie hatte Solo Konzerte und Auftritte innerhalb Europas, Australiens, Amerikas und spielte auf Festivals, wie ISEA RUHR, Ultima Festival (NOR), Ultraschall Festival, Jazzfest Berlin, Mona Foma, NOWnow (AUS), High Zero (US), Internationale Ferienkurse Darmstadt etc.
Sie ist Mitglied des Splitter Orchester in Berlin und arbeitete u.a. mit mit Anthony Braxton, Arto Lindsay, George Lewis, Kathy Hinde, Tony Buck, Andrea Neumann, Biliana Voutchkova, Magda Mayas, Marta Zapparoli.